Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage · 12 Wohnungen · Bonn

Vizion9 | Projekt · Grotegut Architekten · 2020 · 3 Geschosse · ca. 1.105 qm MF · KfW 55 · 2,8 Mio € · Bonn, Stadt

Stadt Bonn

Projektbeschreibung

Das am Stadtrand gelegene Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage umfasst zwölf Wohneinheiten auf drei Ebenen. Die moderne Interpretation des Satteldachs aus Alu setzt einen starken Akzent und fügt sich zugleich gut in die gewachsene Umgebung ein. Die hochwertig ausgestatteten Wohnungen verfügen alle über einen Balkon oder eine Terrasse. Ein Aufzug sowie bodentiefe Duschen ermöglichen eine barrierefreie Nutzung.


Das Gebäude wird über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt. Eine solarthermische Anlage mit Vakuum-Kollektoren sorgt für die Warmwasserbereitung und dient als Heizungsunterstützung. Die Wärme wird über eine Fußbodenheizung in die Wohnungen übertragen. Die Wohnraumlüftung erfolgt kontrolliert als dezentrale Lösung. Für eine spätere Photovoltaikanlage wurden vorbereitende Arbeiten ausgeführt.

KfW-Effizienzhaus 55

Massivbau

Vakuumkollektoren

Grundriss mit Tiefgarage

Luft-Wasser-Wärmepumpe

2.530 €/qm Mietfläche*

* Reine Gebäudekosten: Kostenangabe in € Brutto inkl. 19% MwSt. für Kostengruppen 300-400, gem. DIN 276 bezogen auf qm Mietfläche in Anlehnung an die Wohnflächenverordnung. Preisstand 4.Q 2018

Projektteam

Bauherr/in
privat

Architekt und Generalplanung
Dirk Hellings (Grotegut Architekten)

Mitarbeiter??

Tragwerksplanung??

ENEV und KFW-Anträge
??

Baujahr 2020

Weitere Informationen

KFW-55 MEHRFAMILIENHAUS IN BONN

Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage

Für ein Zinshaus würden wir empfehlen, ein Mehrfamilienhaus ohne Tiefgarage zu bauen. Bei diesem hochwertigen Wohnprojekt ist die Tiefgarage passend, da es sonst keine Stellplatz-Reserven auf dem Grundstück gibt.

Die Fassade ist mit einem WDVS und Scheibenputz, die Wände im Staffelgeschoss sind mit Alu-Stehfalzbekleidung bekleidet. Elektrische Raffstoreanlagen und Rollläden schützen vor Sonne. Im Innenbereich kamen Holztüren, Innenputz mit Malervlies und Beschichtung oder Wandfliesen zum Einbau. Die Geschossdecken sind aus Stahlbeton, Treppen in Stahlbeton oder Stahl mit Holzstufen, Galeriedecken in Holzbauweise verbaut. Als Bodenbeläge kamen Bodenfliesen oder Parkett auf Heizestrich zum Einbau, die Balkonbeläge sind aus Bambus. Das Satteldach im Staffelgeschoss wurde als Holzkonstruktion mit Dämmung und Alu-Stehfalzdeckung ausgeführt.


WIRTSCHAFTLICH ÜBERZEUGEND, ÖKOLOGISCH IN DER ZEIT

Der Neubau gründet auf einer Stb-Bodenplatte aus WU-Beton. Tragende Wände sind im UG in WU-Stahlbeton, darüber in KS-Mauerwerk ausgeführt, nicht tragende Wände auch als GK-Wände. Sämtliche Fenster wurden in Holz-Alu mit Dreifachverglasung und Alu-Fensterbänken eingebaut.

Sowohl Konstruktion als auch Materialien dieses 12-Familienhaus sind kostensparend gewählt. Die Gebäudetechnik ist mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer solarthermischen Anlage mit Vakuumkollektoren und einem Aufzug ausgestattet. Die Energiebilanz wurde an diesem Zinshaus so optimiert, dass der Standard KfW 55 erreicht wird.

Wohnfläche: ca. 1.105 qm

Wohnungen: 12

Gesamtkosten: ca. 2,8 Mio € Brutto (KG 300-400) Preisstand 4.Q 2018

Lage

Holzlar, Deutschland