Mehrfamilienhaus · 12 Wohnungen · Hamburg

Vizion9 | Projekt · MMST Architekten · 2020 · 2 Geschosse · ca. 1.000qm MF · KfW 40 · 2,4 Mio € · 22393 Hamburg-Sasel

Projektbeschreibung

Das Mehrfamilienhaus im KfW40 Standard mit 12+1 Wohnungen liegt im naturnahen Hamburger Stadtteil Sasel und bietet Wohnungen mit verschiedenen Grundrissen mit 1 bis 3 Zimmern. Eine Einheit ist als gewerbliche Einheit konzipiert. In geschlossener Bauweise fügt es sich auch visuell nahtlos in die Umgebung ein. Lüftungen mit Wärmerückgewinnung, eine Holzpelletheizung und effektive Grundrisse sind nur einige Details, die bei dem allgemein sparsamen, aber dauerhaften Massivbau aus Kalksandsteinmauerwerk und Stahlbeton zur Kosteneffizienz beitragen.

KfW-Effizienzhaus 40

Massivbau

Wartungsfreie Ziegelfassade

Effektiver Grundriss

Lüftung mit Wärmerückgewinnung

2.400 €/qm Mietfläche*

* Reine Gebäudekosten: Kostenangabe in € Brutto inkl. 19% MwSt. für Kostengruppen 200-700, gem. DIN 276 bezogen auf qm Mietfläche in Anlehnung an die Wohnflächenverordnung. Preisstand 2020

Projektteam

Bauherr/in
privat

Architekt und Generalplanung
Stefan Scholz und Kai Straube (MMST Architekten)

Mitarbeiter
Helena Günther

Tragwerksplanung
Herr Diekmann (KTC Ingenieure)

ENEV und KFW-Anträge
Anke Hämmerling

Weitere Informationen

KFW-40 MEHRFAMILIENHAUS IN HAMBURG SASEL

WOHNEN FÜR FAMILIEN UND SINGLES

In Hamburgs Nordosten liegt Hamburg-Sasel, einer der grünsten Stadtteile Hamburgs. In einem Wohnumfeld, das von Einfamilienhäusern und altem Baumbestand geprägt ist, hat der Architekt dieses Mehrfamilienhaus mit 12 Wohnungen und einer gewerblichen Einheit gebaut. Das Gebäude in der Stadtbahnstraße bietet für Familien- wie für Singlehaushalte Platz. So liegen auf zwei plus eins Geschossen Wohnungen unterschiedlichster Grundrisse, davon 2 Maisonettewohnungen im Dachgeschoss, die zum flächeneffizienten Grundriss des Mehrfamilienhauses besonders beitragen. Das Gebäude verfügt über einen Keller mit Mieterabstellräumen und einem Fahrradkeller.

Bei der Planung achtete der Architekt besonders darauf, dass sich das doch recht große Wohnhaus harmonisch in die unmittelbare Umgebung einordnet — bei vorgeschriebener und zum Lärmschutz sehr sinnvoller, geschlossener Bauweise, die den Innenhof des Gebäudes angenehm abschirmt.

Das Gebäudekonzept folgt der Optimierungsphilosophie für vermietete Mehrfamilienhäuser. Dabei achtete der Architekt sowohl auf die Mehrfamilienhaus-Baukosten, also auch auf die Langlebigkeit der Materialien, z. B. durch eine wartungsfreie Ziegelfassade.

WIRTSCHAFTLICH ÜBERZEUGEND, ÖKOLOGISCH IN DER ZEIT

Sowohl Konstruktion als auch Materialien diese 12-Familienhauses sind kostensparend gewählt. Die Gebäudetechnik ist mit einer Holzpelletheizung und und einem Aufzug ausgestattet. Alle Wohnungen haben eine eigene Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Dadurch wird in Verbindung mit der 3-Scheiben-Verglasung ein sehr guter Schallschutz hergestellt. Die Energiebilanz wurde an diesem Zinshaus so optimiert, dass der Standard KfW 40 erreicht wird.

Wohnfläche: ca. 1.000 qm

Wohnungen: 12+1

Gesamtkosten: ca. 2,4 Mio € Brutto (KG 200-700)

Lage

Hamburg-Sasel, Hamburg, Deutschland